Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Messerstiche im Freizeitpark: zwei Verletzte

Kriminalität

Montag, 16. April 2018 - 12:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Bei einem Streit von Jugendlichen und jungen Männern in einem Freizeitpark ist ein 20-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Im „Bubenheimer Spieleland“ zwischen Köln und Aachen wurde der junge Mann aus London zudem geschlagen und getreten. Sein Gesundheitszustand sei mittlerweile aber stabil, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Auch der 15-jährige Bruder wurde durch Schläge und Tritte leicht verletzt. Die beteiligten Jugendlichen und junge Männer seien zwischen 14 und 20 Jahre alt, hieß es weiter.

Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/Archiv

Anzeige

Die vermeintlichen Täter aus Düren und Bonn flüchteten erst, konnten später aber festgenommen werden. Die sechs Verdächtigen seien jedoch wieder auf freiem Fuß. Die Fingerabdrücke von dem Messer seien noch nicht ausgewertet worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Und der Verletzte konnte keine Angaben machen, wer ihn mit dem Messer angegriffen habe.

Ihr Kommentar zum Thema

Messerstiche im Freizeitpark: zwei Verletzte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige