Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Messerstiche in Asylbewerber-Unterkunft: Festnahme

Kriminalität

Dienstag, 16. Juni 2020 - 14:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Borchen. In einer Unterkunft für Asylbewerber in Borchen soll ein 23-Jähriger einen Mann schwer mit Messerstichen verletzt haben. Der Verdächtige sei kurz nach der mutmaßlichen Tat am vergangenen Samstag festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Paderborn am Dienstag mit. Gegen ihn sei Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung erlassen worden. Das 27 Jahre alte Opfer habe in Lebensgefahr geschwebt, inzwischen gehe es ihm besser.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Laut den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler kam es am Samstagmorgen zu einem Streit zwischen den beiden Männern. „Dabei soll der 23-jährige Tatverdächtige aus Somalia mit einem Messer auf seinen 27-jährigen Landsmann eingestochen haben“, hieß es in der Mitteilung. Ein weiterer Bewohner habe die beiden Männer getrennt. Der 23-Jährige habe dann den Rettungsdienst gerufen und sich widerstandslos festnehmen lassen.

Ihr Kommentar zum Thema

Messerstiche in Asylbewerber-Unterkunft: Festnahme

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha