NRW

Metalldiebstähle bei der Bahn: Durchsuchungen in Dortmund

Kriminalität

Mittwoch, 5. August 2020 - 11:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Nach Metalldiebstählen an Bahnstrecken im Ruhrgebiet hat die Bundespolizei am Mittwoch zwei Wohnungen in Dortmund durchsucht. Dabei wurden bei einem 38-jährigen Dortmunder Beweismittel, darunter auch Drogen, sichergestellt, wie ein Sprecher der Polizei der Deutschen Presse-Agentur sagte. Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittel gegen zwei Tatverdächtige wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. Ein 54-jähriger Dortmunder sei nicht in seiner Wohnung angetroffen worden. Zur Höhe des angerichteten Schadens konnte der Sprecher keine Angaben machen.

Ihr Kommentar zum Thema

Metalldiebstähle bei der Bahn: Durchsuchungen in Dortmund

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha