NRW

Migrant aus Marokko fährt hinter Lkw-Führerhaus mit

Kriminalität

Dienstag, 2. Februar 2021 - 14:55 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gronau. Zwischen Führerhaus und Auflieger hat sich ein 28-jähriger Mann aus Marokko mit einem Lastwagen über die deutsch-niederländische Grenze bringen lassen. Nach Angaben der Polizei in Borken war der Mann unbemerkt vom Fahrer am Montag rund 40 Kilometer mitgefahren. Laut Mitteilung vom Dienstag hatten Autofahrer den Passagier auf der Bundesstraße 54 im westlichen Münsterland entdeckt und den Fahrer aufmerksam gemacht. Die Bundespolizei übergab den illegal in das Schengengebiet eingereisten Mann an die holländischen Behörden.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210202-99-270599/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.