NRW

Mini-Frikadellen wegen falschem Etikett zurückgerufen

Verbraucher

Dienstag, 1. September 2020 - 19:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Cuxhaven. Der Cuxhavener Fleischwarenhersteller Cux-Fleisch hat wegen eines falschen Etiketts vorsorglich Mini-Frikadellen in BBQ-Curry-Sauce der Marke Busse zurückgerufen. Das Produkt mit der Chargennummer 341A und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.09.2020 wurde bei Netto Marken-Discount in Teilen von Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen angeboten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Versehentlich wurden die Mini-Frikadellen mit dem Rückseitenetikett von Currywurst versehen. Deshalb sind die Allergene Weizen, Hühnerei und Senf nicht ausgewiesen. Menschen, die darauf nicht allergisch reagieren, können die Frikadellen problemlos essen. Wer das Produkt im Handel zurückgeben möchte, erhält sein Geld zurück.

Ihr Kommentar zum Thema

Mini-Frikadellen wegen falschem Etikett zurückgerufen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha