NRW

Minister: Ausbreitung des Coronavirus nicht zu verhindern

Gesundheit

Mittwoch, 11. März 2020 - 10:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Eine weitere Ausbreitung des Coronavirus kann nach Einschätzung des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann (CDU) nicht verhindert werden. Es müsse aber alles daran gesetzt werden, die Ausbreitung so gut wie möglich zu verzögern, sagte Laumann am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag. Umso besser das gelinge, desto besser sei die Versorgung in den Krankenhäusern und auf den Intensivstationen zu gewährleisten - nicht nur für Coronavirus-Patienten, sondern für alle.

Karl-Josef Laumann (CDU) spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Federico Gambarini/dpa

Ältere und vorerkrankte Menschen müssten besonders geschützt und das Gesundheitswesen funktionsfähig erhalten werden, bekräftigte Laumann. Er habe keinen Zweifel, dass das Land die Herausforderung bewältigen werde. Laumann verteidigte seinen Erlass zur Absage von Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern. „Großveranstaltungen können nicht so organisiert werden, dass Ansteckungen unterbleiben.“ In NRW gibt es bislang mehr als 600 nachgewiesene Coronavirus-Infektionen.

Ihr Kommentar zum Thema

Minister: Ausbreitung des Coronavirus nicht zu verhindern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha