NRW

Minister stellt Lehren aus der Loveparade-Katastrophe vor

Katastrophen

Montag, 28. März 2022 - 02:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die tödliche Loveparade-Katastrophe im Juli 2010 in Duisburg hat viel Leid, aber auch viele offene Fragen hinterlassen. Eine Expertenkommission des nordrhein-westfälischen Landtags hat erforscht, wie komplexe Unglücksereignisse dieser Dimension künftig besser aufgeklärt und aufgearbeitet werden könnten. NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) stellt am Montag (10.30 Uhr) in Düsseldorf zusammen mit dem Kommissionsvorsitzenden „Lehren aus dem Loveparade-Unglück“ vor.

Peter Biesenbach, NRW-Justizminister, spricht. Foto: Guido Kirchner/dpa

Bei der Technoparade starben vor zwölf Jahren 21 Menschen, Hunderte wurden verletzt. Ein Strafverfahren gegen ursprünglich zehn Angeklagte war 2020 ohne Urteil eingestellt worden.

© dpa-infocom, dpa:220327-99-691943/2

Ihr Kommentar zum Thema

Minister stellt Lehren aus der Loveparade-Katastrophe vor

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha