NRW

Ministerium geht weiter von schriftlichen Abiprüfungen aus

Gesundheit

Mittwoch, 8. April 2020 - 12:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die wegen der Corona-Krise verschobenen schriftlichen Abiturprüfungen in Nordrhein-Westfalen können nach derzeitiger Einschätzung des Schulministeriums vom 12. Mai an starten. Das sagte Schulstaatssekretär Matthias Richter am Mittwoch im Schulausschuss des Landtags. Auch in den anderen Bundesländern könnten die schriftlichen Abiprüfungen vermutlich abgehalten werden. Für NRW gehe er davon aus, dass die Prüfungen - „wenn nicht etwas Unvorhergesehenes passiert“ - unter der Beachtung des Infektionsschutzes durchgeführt werden könnten.

Yvonne Gebauer (FDP), Schulministerin von Nordrhein-Westfalen, kommt zur Sitzung. Foto: Federico Gambarini/dpa

Gleichwohl gebe es unter den Kultusministern der Länder „Szenarien ohne Prüfungen“, sagte Richter. „Dafür gibt es Vorschläge, die Grundlage sein könnten für eine gegenseitige Anerkennung“, sagte er. „An der Stelle kann man ohne Sorge sein.“ Die 16 Bundesländer hätten bereits versichert, dass die Prüfungen gegenseitig anerkannt würden. „Das ist beschlossene Sache.“

Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) bekräftigte im Ausschuss, dass sie am 15. April die Öffentlichkeit „möglichst umfassend“ informieren wolle, wie es nach den Osterferien ab 20. April mit dem Schulunterricht weitergehe. „Ob im Vollbetrieb, im Teilbetrieb oder vielleicht gar nicht“ - diese Entscheidung werde vor allem unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes getroffen. Bund und Länder wollen am 15. April - einen Tag später als zunächst geplant - über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs und mögliche schrittweise Lockerungen der strengen Corona-Auflagen beraten.

Der SPD-Bildungspolitiker Jochen Ott sagte: „Es rechnet keiner damit, dass tatsächlich am 20. April alle wieder zur Schule gehen.“ Er forderte konkretere Informationen der Landesregierung zu Notfall-Szenarien.

Ihr Kommentar zum Thema

Ministerium geht weiter von schriftlichen Abiprüfungen aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha