NRW

Missbrauchskomplex: Weiterer Angeklagter schweigt

Prozesse

Freitag, 18. September 2020 - 15:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach steht ein 33-Jähriger seit Freitag wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Kölner Landgericht. Der Mann aus Bergisch Gladbach soll sich in einem sozialen Medium als 16-Jähriger ausgegeben und mit zwei elfjährigen Mädchen Nacktbilder ausgetauscht haben. Zudem soll er sie aufgefordert haben, sich beim Vornehmen sexueller Handlungen zu fotografieren und zu filmen. Ein weiterer Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet auf bandenmäßiges Verschaffen und Verbreiten von Kinderpornografie in einer Chatgruppe mit bis zu 70 anderen. Die mutmaßlichen Opfer stammen laut Anklage aus dem familiären Umfeld des 33-Jährigen.

Eine Statue der Justitia hält die Waage. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Bei dem Mann seien mehr als 20 000 kinderpornografische Bilder und mehr als 3000 Videos gefunden worden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Der Angeklagte ließ über seinen Verteidiger erklären, dass er „bis auf Weiteres zu den Vorwürfen“ schweigen wolle. Bei dem Verfahren gegen den 33-jährigen Deutschen handelt es sich um den zweiten Prozess vor dem Kölner Landgericht im sogenannten „Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach“.

Seit August steht bereits ein 43-Jähriger vor Gericht, der unter anderem seine 2017 geborene Tochter sexuell missbraucht haben soll. Eine Hausdurchsuchung bei dem Mann im Herbst 2019 brachte die Ermittlungen im Missbrauchskomplex ins Rollen. Die Polizei geht seither Spuren zu Tausenden Verdächtigen im gesamten Bundesgebiet nach. An anderen Gerichten gibt es mehrere weitere Verfahren.

Ihr Kommentar zum Thema

Missbrauchskomplex: Weiterer Angeklagter schweigt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha