NRW

Mit Haarspray gegen Wespen: Mann steckt Haus in Brand

Brände

Montag, 30. April 2018 - 13:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dorsten.

Ein Löschfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht ist zu sehen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Ein Mann hat bei dem Versuch, ein Wespennest zu vernichten, ein Haus in Brand gesetzt und einen Schaden von rund 100 000 angerichtet. Der Mieter habe am Sonntag das Nest hinter der Außenfassade des Reihenhauses mit Haarspray bekämpfen wollen. Ob er den Sprühstrahl zusätzlich anzündete, werde vom Fachkommissariat für Branddelikte noch ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Als Flammen hochschlugen, habe der Mann sie erst selbst löschen wollen und schließlich die Feuerwehr gerufen. Die brachte den Brand unter Kontrolle.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.