Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mit Pauken und Trompeten: Landesmusikfest in Schmallenberg

Musik

Donnerstag, 26. April 2018 - 06:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Schmallenberg. „Facettenreiche Klangvielfalt“ in Schmallenberg im Sauerland: Zum Landesmusikfest (27.-30.4.) erwartet die Stadt über 10 000 Besucher. Während mehr als 5000 Musiker jeden Alters proben, trifft die Stadt erhebliche Sicherheitsvorkehrungen.

Am Sonntag findet in Schmallenberg der Festumzug beim Landesmusikfestival Nordrhein-Westfalen statt. Foto: Uli Regenscheit/Archiv

Eine Stadt im Zeichen der Volksmusik - und der Sicherheit: In Schmallenberg im Hochsauerland laufen zum Landesmusikfest von Freitag bis Montag (27.-30.4.) Blasorchester und Spielmannszüge durch die Gassen mit den geputzten Fachwerkhäusern. „Wir freuen uns auf eine klingende Stadt“, sagt Bürgermeister Bernhard Halbe (CDU).

Anzeige

Der Volksmusikerbund Nordrhein-Westfalen (VMB) erwartet Tage voller „musikalischer Begegnungen“ und „facettenreicher Klangvielfalt“ – und weit mehr als 10 000 Besucher verschiedenster Altersgruppen. Besonders auf den großen Festumzug am Sonntag bereitet sich die Stadt mit erheblichen Sicherheitsvorkehrungen vor.

Nach Angaben des VMB gestalten mehr als 5000 Musiker aus über 120 Musikvereinen das Programm. Auch im benachbarten Winterberg gibt es Veranstaltungen. „Der Reiz dieses Landesmusikfestes ist die Vielfalt an musikalischen Angeboten“, sagt VMB-Präsident Paul Schulte der dpa. „Es wird für jeden Geschmack und jede Altersgruppe etwas geboten – vor allem natürlich gute Musik.“

Musik ist dabei offenbar keine Frage des Alters: Zum Beispiel im Blasorchester des Musikvereins Hachen aus dem Sauerland spielen 44 Musiker zwischen 13 und 67 Jahren, wie Hachens Dirigent Wilfried Schulte sagt.

Der Volksmusikerbund in NRW kennt nach eigenen Angaben kaum Nachwuchsprobleme: Von den 50 000 Musikern in rund 1000 Vereinen des VMB seien etwa sechzig Prozent 27 Jahre oder jünger.

Auf den Höhepunkt des Landesmusikfestes, den Festumzug durch Schmallenberg am Sonntag, bereiten sich nach Angaben des VMB fast 2000 Teilnehmer aus 44 Kapellen und 15 Schützenvereinen vor und Tausende von Zuschauern vor. Bürgermeister Halbe rechnet mit einem friedlichen Publikum – und doch sind die Sicherheitsvorkehrungen für die Veranstaltung, gerade auch nach der Auto-Attacke in Münster, erheblich: Acht Lastwagen werden die breiten Zufahrtsstraßen in Schmallenberg abriegeln, weitere Nebenstraßen sollen mit Baken gesichert sein, erklärt Halbe.

Ein großes Aufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften sei in Alarmbereitschaft. „Eine Garantie gibt es nie, es kann immer was passieren, auch bei Volksfesten. Aber mit unserem Sicherheitskonzept tun wir das Bestmögliche“, sagt Halbe mit Blick auf den Festumzug.

Ihr Kommentar zum Thema

Mit Pauken und Trompeten: Landesmusikfest in Schmallenberg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige