Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mit Schusswaffe in der Tasche Bahn gefahren

Kriminalität

Sonntag, 1. April 2018 - 16:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen.

Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei“ ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Anzeige

Die Polizei hat in Hagen einen Bahnreisenden empfangen, der mit einer Schreckschusswaffe in der Jackentasche Mitreisende erschreckt hatte. Die hatten gesehen, wie der 48 Jahre alte Mann aus Iserlohn die Waffe aus dem Hosenbund in die Jackentasche steckte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Den Polizisten sagte der Mann den Angaben nach: „Hab ich von einem Obdachlosen, wollte ich entsorgen.“ Da der 47-Jährige keinen kleinen Waffenschein hatte, wird gegen ihn wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die Waffe wurde eingezogen.

Ihr Kommentar zum Thema

Mit Schusswaffe in der Tasche Bahn gefahren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige