NRW

Mit gestohlenen Daten 3200 Fahrkarten gekauft

Kriminalität

Dienstag, 19. November 2019 - 16:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen.

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Mit gestohlenen Kreditkartendaten soll ein 39-Jähriger rund 3200 Online-Bahnfahrkarten gekauft und damit einen Schaden von mehr als 250 000 Euro angerichtet haben. Wie die Bundespolizei Dortmund am Dienstag mitteilte, wurde der in Italien lebende Mann vor knapp einem Monat bei einem Besuch in Hagen festgenommen. Teilweise soll er die Tickets auf Bestellung besorgt haben, wie ein Sprecher sagte. Er soll die Fahrkarten anschließend weiterverkauft haben. Die Kreditkartendaten habe er aus dem Darknet. Ein Richter erließ Haftbefehl.

Ihr Kommentar zum Thema

Mit gestohlenen Daten 3200 Fahrkarten gekauft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha