Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mitarbeiter der Kölner Stadt-Kämmerei erstochen: Prozess

Prozesse

Freitag, 3. Juli 2020 - 01:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Eine Statue der Justita hält eine Waage in der Hand. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Nach dem tödlichen Messerangriff auf einen Mitarbeiter der Stadt Köln beginnt heute der Mordprozess. Der Angeklagte soll den 47-Jährigen im vergangenen Dezember erstochen haben, nachdem dieser an seiner Tür geklingelt hatte. Das spätere Opfer und seine Kollegin wollten als Bedienstete der Kämmerei bei dem mutmaßlichen Täter Schulden eintreiben. Die Staatsanwaltschaft hält den 60-Jährigen für schuldunfähig und hat seine Unterbringung in einer Psychiatrie beantragt. Er soll bereits vorher eine städtische Bedienstete angegriffen haben - doch davon wussten der 47-Jährige und seine Kollegin nichts. Das Kölner Landgericht hat zehn Verhandlungstage bis Mitte August angesetzt.

Ihr Kommentar zum Thema

Mitarbeiter der Kölner Stadt-Kämmerei erstochen: Prozess

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha