Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Möbel-Discounter Poco beklagt willkürliche Marktverzerrung

Einzelhandel

Donnerstag, 16. April 2020 - 13:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bergkamen. Der Möbel-Discounter Poco sieht in der vorsichtigen Öffnung des Einzelhandels nach dem coronabedingten Shutdown eine schwere Zukunftshypothek für den Handel. Es sei weder nachzuvollziehen noch zu begründen, warum bei der Lockerung der Corona-Auflagen im Einzelhandel eine Grenze bei 800 Quadratmetern Geschäftsfläche gezogen werde, sagte Poco-Geschäftsführer Thomas Stolletz am Donnerstag.

Auf einem Schild der Poco Service AG. Foto: picture alliance / Guido Kirchner/dpa

Gerade der größerflächige Einzelhandel könne Abstandsregeln hervorragend gewährleisten - besser jedenfalls als jeder kleinflächige Anbieter. Jeder weitere Schließungstag werde dazu beitragen, dass Unternehmen zumachen und sich die Folgewirkungen der Corona-Krise insgesamt verschärfen, warnte Stolletz.

Ihr Kommentar zum Thema

Möbel-Discounter Poco beklagt willkürliche Marktverzerrung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha