Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Möbelbranche fordert Öffnung auch von großen Häusern

Einzelhandel

Dienstag, 28. April 2020 - 13:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bad Honnef. Die deutsche Möbelbranche fordert, dass Möbelhäuser wie in Nordrhein-Westfalen überall ohne Flächenbegrenzung öffnen dürfen. Im bevölkerungsreichsten Bundesland habe die generelle Öffnung zu „keinerlei Komplikationen geführt“, betonten die Verbände von Möbelindustrie und Möbelhandel am Dienstag. Die Kundenfrequenz halte sich „gerade auf der Großfläche in einem sehr angemessenen Rahmen“. Nordrhein-Westfalen erlaubt als einziges Bundesland die Öffnung von Möbelhäusern ohne Begrenzung der Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter.

Sichere Öffnungskonzepte orientieren sich nicht an der Größe des Einrichtungshauses, sondern an der Schlüssigkeit und Konsequenz der ergriffenen Maßnahmen, heißt es in der Mitteilung der Verbände. Die Kontrollen der Ordnungsämter in Nordrhein-Westfalen hätten die Praxistauglichkeit der Schutz- und Hygienemaßnahmen unter Beweis gestellt. Damit gebe es eine gute Vorlage für andere Bundesländer.

Ihr Kommentar zum Thema

Möbelbranche fordert Öffnung auch von großen Häusern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha