Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Möglicherweise Blaualgen im Klutensee: Hund tot

Gesundheit

Sonntag, 15. Oktober 2017 - 22:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lüdingshauen.

Anzeige

Vermutlich wegen Blaualgen ist ein Hund nach einem Bad im Lüdinghausener Klutensee gestorben. Die Polizei und die Stadt Lüdinghausen warnen vor möglichen Blaualgen in dem See. Sie können sich wegen des sommerlichen Wetters am Wochenende gebildet haben. Auf Hunde und Katzen wirken sie tödlich. Der Hund hatte am Sonntagnachmittag ein Bad in dem See genommen, ein weiterer Hund schwebte am Abend noch in Lebensgefahr. Bei erwachsenen Menschen verursachen Blaualgen Übelkeit und Erbrechen. Blaualgen sind Bakterien, die ein Gift erzeugen und so Badegewässer und Trinkwasser-Reservoire verseuchen können. Bei hohen Temperaturen vermehren sie sich besonders stark.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige