NRW

Möglicherweise wärmster Oktober in NRW seit 1881

Freitag, 28. Oktober 2022 - 17:14 Uhr

von dpa

© Oliver Berg/dpa

Die hohen Durchschnittswerte des aktuellen Monats seien erreicht worden, weil sich „die Nächte nicht großartig abgekühlt haben“, erklärte Thomas Gerwin, Wetterdiensttechniker beim DWD. Kurze Temperaturspitzen seien für den zehnten Monat des Jahres nicht ungewöhnlich, jedoch „über diesen längeren Zeitraum 20 Grad und noch mal drüber, das ist schon außergewöhnlich“.

Karte

Seit 1881 wird laut Angaben des DWD jede Stunde die Temperatur gemessen. Aus den 24 Werten eines Tages werde dann ein Mittelwert berechnet. Mit den Tageswerten eines Monats werde anschließend das Monatsmittel bestimmt. Ob der diesjährige Oktober der wärmste in der Geschichte des Bundeslandes wird, zeigt sich dann am Dienstag.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

In Köln haben am Sonntag mehrere hundert Menschen gegen einen pro-russischen Aufzug demonstriert. Das Bündnis „Köln gegen Rechts“ und Gruppen wie „Omas gegen Rechts“ hatten dazu aufgerufen. Zu der pro-russischen Kundgebung kamen statt der angemeldeten 2000 nur rund 100 Demonstranten. Als Co-Anmelder vor Ort war auch der regelmäßig im NRW-Verfassungsschutzbericht erwähnte Rechtsextremist Markus Beisicht. Die Veranstaltungen seien bislang störungsfrei verlaufen, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot im Einsatz.