Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Moped-Fahrrad: Polizei stoppt „nicht alltägliches Fahrzeug“

Kriminalität

Montag, 15. Juni 2020 - 17:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen.

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Die Verwandlung eines Fahrrads in ein kleines Moped hat einem Mann aus Gladbeck eine Anzeige eingebracht. Wie die Polizei in Gelsenkirchen am Montag berichtete, war Polizisten sein Fahrrad mit Mopedgeräuschen aufgefallen. Der 25-Jährige hatte es zu einem Kleinkraftrad mit Motor und ein Tank aufgerüstet. Da alle Dokumente fehlten - die Betriebserlaubnis für den Umbau, eine Versicherung und die Fahrerlaubnis, gibt es nun ein entsprechendes Verfahren. Das Fahrrad mit Tank und Motor wurde sichergestellt. Kommentar der Polizei: „Ein nicht alltägliches Fahrzeug“.

Ihr Kommentar zum Thema

Moped-Fahrrad: Polizei stoppt „nicht alltägliches Fahrzeug“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha