Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Motorradfahrer fliegt 30 Meter durch Luft: Leicht verletzt

Unfälle

Freitag, 12. Oktober 2018 - 15:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Ein Motorradfahrer ist in Köln bei einem Unfall 30 Meter durch die Luft geflogen und auf dem Boden aufgeprallt - wie durch ein Wunder wurde er aber nur leicht verletzt. Der 46-Jährige habe „gleich mehrere Schutzengel“ gehabt, stellte die Polizei am Freitag fest. Bei dem Unfall am Donnerstag habe ein 34-Jähriger in einem Van den Motorradfahrer beim Linksabbiegen übersehen und mit der Stoßstange erwischt. Der Mann sei durch die Luft geschleudert worden und hinter der Unfallstelle aufgeschlagen. Rettungskräfte brachten ihn zwar in eine Klinik - das Krankenhaus konnte er aber schon bald wieder verlassen.

Ihr Kommentar zum Thema

Motorradfahrer fliegt 30 Meter durch Luft: Leicht verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha