NRW

Mülheim an der Ruhr: Wahl zwischen Buchholz und Griefahn

Kommunen

Montag, 14. September 2020 - 05:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mülheim an der Ruhr. Bei der Oberbürgermeisterwahl in Mülheim an der Ruhr hat am Sonntag keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht. Die meisten Stimmen erhielt der CDU-Kandidat Marc Buchholz (CDU), wie die Stadt am Sonntagabend nach Auszählung aller Stimmbezirke mitteilte. Mit gut 25,4 Prozent lag der Mülheimer Dezernent für Bildung, Gesundheit und Kultur knapp vor der ehemaligen niedersächsischen Umweltministerin Monika Griefahn (SPD). Sie kam auf knapp 25,3 Prozent der Stimmen. Der Kandidat der Grünen, Wilhelm Steitz, erhielt 15,7 Prozent.

Die Bürger müssen jetzt bei der Stichwahl am 27. September entscheiden, wer Oberbürgermeister in der 173 000-Einwohner-Stadt wird. Der bisherige OB, Ulrich Scholten (SPD), war nicht wieder angetreten.

Ihr Kommentar zum Thema

Mülheim an der Ruhr: Wahl zwischen Buchholz und Griefahn

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha