Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mülheimer Theatertage gestartet

Theater

Sonntag, 13. Mai 2018 - 10:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mülheim an der Ruhr. Mit einem Familiendrama haben die 43. Mülheimer Theatertage am Samstagabend begonnen: Ewald Palmetshofer hat mit „Vor Sonnenaufgang“ in der Inszenierung des Theater Basel das Werk von Gerhart Hauptmann aktualisiert. Das Stück war das erste, das ins Rennen um den Mülheimer Dramatikerpreis geht.„Wir sind erfolgreich gestartet, waren nahezu ausverkauft und freuen uns, dass es nun weitergeht“, sagte Janna Röper vom Theaterbüro am spielfreien Sonntag.

Der Schriftzug vom Theater an der Ruhr. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Bis zum 2. Juni können Besucher sieben deutschsprachige, jüngst uraufgeführte Stücke beim Festival „Stücke 2018“ in Mülheim an der Ruhr sehen. Am Ende der Theatertage bestimmt eine Jury, welcher Autor den mit 15 000 Euro dotierten Preis erhält. Veranstalter des Festivals sind die Stadt Mülheim und das Kulturministerium des Landes Nordrhein-Westfalen.

Anzeige

Am Montag startet die Woche der „KinderStücke“. Fünf Theaterstücke für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren wie etwa „Mr. Handicap“ von Thilo Reffert, ein Stück über Inklusion, kommen bis Freitag auf die Bühne. Das beste Werk für Kinder bekommt den KinderStückePreis“, der mit 10 000 Euro dotiert ist.

Ihr Kommentar zum Thema

Mülheimer Theatertage gestartet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige