Münster sagt wegen Omikron-Infektionen Veranstaltungen ab

dpa/lnw Münster. Der Krisenstab der Stadt Münster hat wegen stark ansteigender Corona-Infektionszahlen mehrere Veranstaltungen abgesagt. So fallen das Silvester- und Neujahrskonzert sowie das Internationale Jazzfestival am 9. Januar im Theater Münster aus. Laut Mitteilung der Stadt mache den Verantwortlichen im Rathaus besonders die deutliche Zunahme von Omikron-Fällen zu schaffen.

Laut Meldungen der Labore sei aktuell bei insgesamt 428 Personen die Omikron-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Aktuell gelten 1152 Menschen in Münster als infiziert. Die Stadt hat derzeit laut Robert Koch-Institut eine Sieben-Tage-Inzidenz von 202,3. Münster hatte in den zurückliegenden Wochen landesweit lange die niedrigsten Inzidenzwerte, liegt jetzt aber deutlich über dem Landeswert von 176,4.

© dpa-infocom, dpa:211229-99-535372/2