Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Müntefering steigt für Deutschen-Seniorentag in den Ring

Gesellschaft

Montag, 14. Mai 2018 - 14:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Ring frei für den 12. Deutschen Seniorentag: Mit einem Besuch bei den Senioren des Vereins Dortmunder Boxsport 20/50 hat Ex-SPD-Chef Franz Müntefering für die dreitägige Messe in Dortmund geworben. Der 78-Jährige ist Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (Bagso), die die Großveranstaltung für Ältere vom 28. bis 30. Mai in den Westfalenhallen ausrichtet.

Der Bagso-Vorsitzende Franz Müntefering (r.) mit Manfred Withöft vom Verein „Dortmunder Boxsport 20/50“. Foto: Bernd Thissen

„Bewegen, bewegen, bewegen - das ist ganz besonders wichtig, um fit zu bleiben, auch im Kopf“, sagte Müntefering am Montag. Für einen Fototermin war er, mit goldenen Handschuhen ausgestattet, an der Seite von Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau zu den Seniorenboxern in den Ring gestiegen.

Anzeige

Die Sportler stehen zum Auftakt der Dortmunder Seniorenmesse auf dem Siegertreppchen als eine der fünf „coolsten Seniorensportgruppen Deutschlands“, die der Deutsche Olympische Sportbund auszeichnet. Die Männer und Frauen nehmen zwar nicht mehr an Wettkämpfen teil, trainieren aber zweimal die Woche am Sandsack und halten sich fit.

Zum alle drei Jahre an wechselnden Orten stattfindenden Deutschen Seniorentag werden rund 15 000 Besucher erwartet. Über 200 Mitmach-Aktikonen, Diskussionsrunden und Vorträge stehen auf dem Programm. Abgedeckt werden sollen möglichst viele Themen, die ältere Menschen bewegen, sagte Bagso-Geschäftsführer Guido Klumpp - etwa Fragen rund um Pflege, Gesundheit und Wohnen im Alter. Zum Eröffnungsfest am 28. Mai will unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Dortmund kommen.

Ihr Kommentar zum Thema

Müntefering steigt für Deutschen-Seniorentag in den Ring

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige