Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Museum Morsbroich feiert Wiedersehen mit Originalen

Kunst

Freitag, 19. Juni 2020 - 17:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Leverkusen.

Es lebe das Original: Das Museum Morsbroich in Leverkusen rückt nach der Zeit der Corona-Schließung ausgewählte Stücke seiner Sammlung ins Licht. Jedes der ausgestellten Werke von insgesamt 26 Künstlern hat auf den drei Etagen des Museums einen eigenen Raum. Zu sehen sind Werke von Gerhard Richter, A.R. Penck, Katharina Grosse, Sigmar Polke oder Edward Ruscha. Die am Samstag beginnende Schau „1:1 - Begegnung mit Originalen aus der Sammlung“ zeigt Gemälde, Skulpturen und Fotografie. Von Sherrie Levine ist eine Installation mit Dreirädern zu sehen und von Ben Schonzeit ein wandfüllendes Gemälde mit einer Szene aus einem Treibhaus. Die Ausstellung bis zum 30. August.

Ihr Kommentar zum Thema

Museum Morsbroich feiert Wiedersehen mit Originalen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha