Mutige 62-Jährige löscht Feuer und verhindert Wohnungsbrand

dpa/lnw Dortmund. Eine 62-jährige Frau in Dortmund hat eigenhändig ein Feuer in ihrer Wohnung gelöscht. „Ohne das beherzte Eingreifen der Mieterin wäre es zu einem Wohnungsbrand gekommen“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstag. Die 62-Jährige kam nach der Löschaktion allerdings mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Mutige 62-Jährige löscht Feuer und verhindert Wohnungsbrand

Feuerwehreinsatz. Foto: Armin Weigel/dpa

Eine Kerze an einem geschmückten Weihnachtsbaum hatte laut Feuerwehr das Feuer am Montagabend in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgelöst. Die Mieterin sei im Nebenraum gewesen, habe den Rauchmelder gehört und mit Wasser gelöscht. Beim Eintreffen der Feuerwehr habe sie nach getaner Arbeit bereits vor dem Haus gewartet. Die Feuerwehr hat nach eigenen Angaben lediglich die Glut beseitigt und das Mehrfamilienhaus durchgelüftet.