Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mutmaßliche Betrügerbande mit Internet-Fake-Shop aufgeflogen

Kriminalität

Dienstag, 27. März 2018 - 16:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Troisdorf. Betreiber eines sogenannten Fake-Shops im Internet sollen bundesweit über 2000 Opfer um mehr als eine Million Euro betrogen haben. Vier Männer im Alter zwischen 38 und 53 Jahren seien in Haft, erklärte ein Polizeisprecher in Siegburg am Dienstag. Weil die Firma der Männer in Troisdorf bei Bonn firmierte, waren dort seit vergangenem Sommer hunderte Strafanzeigen aus dem ganzen Bundesgebiet eingegangen.

Ein Mann tippt auf der Tastatur eines Laptops. Foto: Silas Stein/Archiv

Anzeige

Bei einem Fake-Shop handelt es sich um einen Online-Shop, bei dem bestellte und in Vorkasse bezahlte Ware nicht ausgeliefert wird. Fast 800 Strafanzeigen mit einer Schadenssumme von über 300 000 Euro waren bei den Ermittlern eingegangen. Diese stießen sogar auf mehr als 2000 Zahlungseingänge, für die keine Waren geliefert worden seien. Unter der Internetadresse „oneupyou.com“ seien mit einem Rabatt von 20 bis 25 Prozent Elektronikartikel wie Smartphones und Tablets angeboten worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Mutmaßliche Betrügerbande mit Internet-Fake-Shop aufgeflogen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige