Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mutmaßliche Drogenhändler erwischt: Marihuana entdeckt

Kriminalität

Dienstag, 6. Februar 2018 - 12:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lrs Koblenz. Rauschgiftfahnder haben bei zwei Hausdurchsuchungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen Drogenhändler erwischt. Aufgespürt wurden zudem 23 Kilogramm Marihuana und etwa 2900 Marihuana-Pflanzen, wie die Staatsanwaltschaft Koblenz am Dienstag mitteilte. Im Visier der Ermittler stehen drei Männer. Ein 29 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Ahrweiler sowie zwei mutmaßliche Komplizen - 30 und 39 Jahre alt - aus dem Kreis Euskirchen sollen gemeinsam das Marihuana angepflanzt haben, um es zu verkaufen.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Anzeige

Der 30-Jährige soll noch am Dienstag dem Amtsgericht Koblenz vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge beantragt. Der Antrag sei mit der Fluchtgefahr begründet worden, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mit.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige