NRW

Mutmaßliche Rizin-Bombenbauerin offenbar voll schuldfähig

Prozesse

Montag, 8. Juni 2020 - 17:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die mutmaßliche Rizin-Bombenbauerin von Köln scheint voll schuldfähig. Das ging am Montag aus Andeutungen des Vorsitzenden Richters im Prozess gegen die Frau am Düsseldorfer Oberlandesgericht hervor.

Eine goldfarbene Justitia-Figur steht vor Aktenbergen, die sich auf einem Tisch stapeln. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der psychiatrische Gutachter, der seine Expertise unter Ausschluss der Öffentlichkeit erstattet hatte, habe keine Hinweise auf eine instabile Persönlichkeit der Angeklagten oder etwa eine dissoziale Persönlichkeitsstörung gefunden.

Es gäbe auch keine Hinweise darauf, dass die 44 Jahre alte Angeklagte - wie von der Verteidigung behauptet - eine schwache und fremddominierte Frau sei.

Die siebenfache Mutter aus Köln-Chorweiler muss sich wegen der Vorbereitung eines islamistischen Anschlags mit dem hochgiftigen Rizin verantworten.

Es wäre der erste Terroranschlag mit einer biologischen Waffe in Deutschland gewesen. Ihr Ehemann ist bereits zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

Erneut kritisierte der Senat die Verteidiger: Deren Verhalten könne als Prozessverschleppung gedeutet werden. Der 44-Jährigen droht eine lange Haftstrafe.

Ihr Kommentar zum Thema

Mutmaßliche Rizin-Bombenbauerin offenbar voll schuldfähig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha