Mutmaßliche Schadstoffe: Polizei durchsucht Recyclingbetrieb

dpa/lnw Leverkusen. Ein Recyclingbetrieb in Leverkusen soll beim Zerlegen einer Lokomotive Schadstoffe nicht ordnungsgemäß entsorgt haben. Die PCB-haltigen Stoffe sollen dadurch in den Boden gelangt sein, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten.

Mutmaßliche Schadstoffe: Polizei durchsucht Recyclingbetrieb

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Die Ermittler durchsuchten den Betrieb am Dienstagmorgen. Dabei kamen unter anderem Bagger und eine Spezialfahrzeug zum Einsatz. Ziel war es, Bodenproben zu analysieren. Ermittelt werde wegen des Verdachts auf Gewässer- und Bodenverunreinigung, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

© dpa-infocom, dpa:210511-99-551611/2