Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mutmaßlicher Brandstifter soll in Psychiatrie

Brände

Freitag, 24. April 2020 - 13:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Emsdetten. Nach einem gelegten Feuer Anfang Januar in einem Mehrfamilienhaus in Emsdetten soll der mutmaßliche Brandstifter in die Psychiatrie. Einen entsprechenden Antrag hat die Staatsanwaltschaft laut Mitteilung von Freitag beim Landgericht in Münster gestellt. Der 33-Jährige wollte sich laut den Ermittlungen selbst töten. In dem Mehrfamilienhaus aber waren zu diesem Zeitpunkt sechs weitere Menschen. Der Brandstifter soll laut Staatsanwaltschaft deren Tod in Kauf genommen haben. Drei der Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Mann wegen einer jahrelangen psychischen Erkrankung schuldunfähig ist. Da er für die Allgemeinheit gefährlich sei, soll er in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Mutmaßlicher Brandstifter soll in Psychiatrie

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha