Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mutmaßlicher IS-Terrorist gesteht in Düsseldorf

Prozesse

Donnerstag, 28. Mai 2020 - 13:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ein mutmaßlicher IS-Terrorist hat vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht ein Geständnis abgelegt. Damit könnte der Prozess gegen ihn nach einem Jahr Dauer in der kommenden Woche zu Ende gehen, sagte Gerichtssprecher Michael Börsch am Donnerstag auf Anfrage. Die Beweisaufnahme sei bereits beendet. Für kommenden Mittwoch seien die Plädoyers geplant. Möglicherweise werde dann auch schon das Urteil verkündet.

Das Wort „Oberlandesgericht“ ist am Eingang in Stein gemeißelt. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Zwei Mitangeklagte seien bereits Mitte März zu jeweils zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die drei Iraker im Alter von 28 bis 30 Jahren waren als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Festgenommen wurden sie im Juni 2018 in Bottrop, Dortmund und in Bayern im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Einem von ihnen hatte die Bundesanwaltschaft vorgeworfen, als Jugendlicher 13 Sprengstoffanschläge mit Toten und Verletzten verübt zu haben. Einem weiteren war vorgeworfen worden, Hinrichtungen von Männern, Frauen und Kindern auf einem Dorfplatz abgesichert zu haben. Der Dritte soll Hinrichtungen und Bestrafungsaktionen gefilmt haben.

In Deutschland hatten die Männer - zum Teil mehrfach - Asyl beantragt. Ihre Asylanträge seien zwar abgelehnt worden, wegen der Situation im Irak war ihnen aber sogenannter subsidiärer Schutz gewährt worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Mutmaßlicher IS-Terrorist gesteht in Düsseldorf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha