Mutmaßlicher Räuber stellt sich nach Fahndung bei Polizei

dpa/lnw Essen.

Mutmaßlicher Räuber stellt sich nach Fahndung bei Polizei

Der Schriftzug „Polizei“ ist vor einem Polizeirevier zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Ein mutmaßlicher Räuber hat sich nach einer öffentlichen Fahndung bei der Polizei in Essen gestellt. Dem Mann wird versuchter und vollendeter Raub in zwölf Fällen vorgeworfen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Er soll demnach Tankstellen und Spielhallen in Oberhausen, Bottrop, Marl und Essen überfallen haben. Dabei habe der 27-Jährige seine Opfer mit einem Messer oder einer Schusswaffe bedroht. Die Taten ereigneten sich den Angaben zufolge zwischen Mitte Februar und Mitte März. Die Polizei hatte etwa eine Woche nach dem Mann gesucht. Er stellte sich am Montag und sitzt nun in Untersuchungshaft.