Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mutmaßlicher Raser prallt gegen Autos: Schwerverletzte

Verkehr

Donnerstag, 16. April 2020 - 13:40 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bonn. Durch die Wucht des Aufprall ist der Motorblock aus dem Auto geschleudert worden: Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Raser in Bonn mit geparkten Fahrzeugen kollidiert. Der 28-Jährige und seine 23-jährige Beifahrerin wurden dabei in der Nacht zum Donnerstag schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Die Rettungskräfte mussten den Fahrer mittels hydraulischem Werkzeug aus dem Wrack befreien. Beide Autoinsassen kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Insgesamt seien fünf Fahrzeuge auf einer Strecke von 60 Metern von dem ins Schleudern geratenen Auto beschädigt worden.

Der mutmaßliche Raser war einem Streifenteam wegen stark überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Bei der Verfolgung durch die Polizisten mit Blaulicht und Sondersignal sei der 28-Jährige mit so viel Karacho gefahren, dass die Streife ihn mehrfach aus den Augen verloren habe. Ob der schwer verletzte Fahrer betrunken war, sei zunächst unklar.

Ihr Kommentar zum Thema

Mutmaßlicher Raser prallt gegen Autos: Schwerverletzte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha