Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Mutter soll kleine Tochter mit Stöckelschuh erschlagen haben

Prozesse

Montag, 22. Juli 2019 - 02:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Eine Mutter soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Köln ihr zwei Jahre altes Kind getötet haben - mit einem Stöckelschuh. Im Prozess gegen die 31-Jährige geht es um deren dauerhafte Unterbringung in einer Psychiatrie.

Eine modellhafte Nachbildung der Justitia. Foto: Volker Hartmann/Archivbild

Sie soll ihre kleine Tochter auf brutale Weise umgebracht haben: Von heute an (9.15 Uhr) steht eine 31-jährige Frau wegen Totschlags vor dem Kölner Landgericht. Die Nigerianerin soll der Zweijährigen im vergangenen Dezember mit einem Stöckelschuh derart auf den Kopf geschlagen haben, dass das Kind an seinen Verletzungen starb. Tatort war eine Flüchtlingsunterkunft in Köln. Laut Antragsschrift hat die Frau die Tat wegen einer schizophrenen Psychose im schuldunfähigen Zustand begangen. Deshalb geht es in dem Prozess um ihre dauerhafte Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus. Das Gericht hat fünf Verhandlungstage bis zum 12. August terminiert.

Ihr Kommentar zum Thema

Mutter soll kleine Tochter mit Stöckelschuh erschlagen haben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha