NRW

NRW-Bank vergibt mehr Fördermittel

Banken

Dienstag, 29. August 2017 - 10:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die NRW-Bank hat im ersten Halbjahr 2017 rund sechs Milliarden Euro an Fördergeldern vergeben. Dies bedeute eine Steigerung von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, berichtete die Förderbank des Landes am Dienstag. Deutlich ausgebaut wurde die Wirtschaftsförderung. „Jeden dritten Euro unseres Fördervolumens haben wir in Mittelstand und Gründer investiert“, sagte NRW-Bank-Chef Eckhard Forst. Insgesamt summiertem sich die Förderzusagen im Bereich Wirtschaft auf 1,9 Milliarden Euro, ein Plus von 21 Prozent.

Logo der NRW-Bank. Foto: Oliver Berg/Archiv

Der Löwenanteil der Fördermittel - 3,1 Milliarden Euro - entfiel aber weiterhin auf den Bereich Infrastruktur und Kommunen. Allein für Infrastruktur-Projekte in NRW stellte die Landesbank zwischen Januar und Juni insgesamt 1,7 Milliarden Euro bereit, 79 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Nachfrage nach Fördermitteln im Bereich Wohnraum - nicht zuletzt zur Förderung der Energieeffizienz - stieg um 7 Prozent auf eine Milliarden Euro.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.