NRW

NRW-Europaminister appelliert: Keine Oster-Ausflüge

Gesundheit

Freitag, 3. April 2020 - 12:30 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) hat an die Bürger appelliert, wegen der Corona-Pandemie auf Osterurlaube zu verzichten. Das betreffe nicht nur Reisen innerhalb Nordrhein-Westfalens, sondern auch die beliebten Osterurlaube in den Niederlanden und in Belgien, sagte der Minister am Freitag in Düsseldorf. „Nicht notwendige Grenzübertritte müssen unterbleiben.“ Auch touristische Reisen innerhalb Nordrhein-Westfalens müssten in diesen Zeiten unterlassen werden.

Stephan Holthoff-Pförtner (CDU), Europaminister der Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Dennoch blieben die Grenzen grundsätzlich offen, unterstrich Holthoff-Pförtner. Die Lieferketten müssten sichergestellt und Pendlerverkehr im Arbeitsleben ermöglicht werden. „Geschlossene Grenzen lösen kein einziges Problem“, sagte der Minister. „Offene Grenzen sind eine europäische Errungenschaft.“ Dieses Gut dürfe man nicht auf dem „Altar vermeintlich einfacher Lösungen opfern“.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.