NRW

NRW-FDP beschließt Personalvorschläge für Laschets Kabinett

Regierung

Mittwoch, 28. Juni 2017 - 02:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der Landesvorstand der nordrhein-westfälischen FDP beschließt am heutigen Mittwochabend (19 Uhr) seine Personalvorschläge für das Kabinett des neuen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU). Laut Koalitionsvertrag stehen der FDP drei von zwölf Ministerposten zu.

Joachim Stamp (FDP, l.) und Armin Laschet (CDU). Foto: Federico Gambarini

Nach Informationen aus Verhandlungskreisen gilt die Benennung dreier erfahrener Landespolitiker als sicher: Mit hoher Wahrscheinlichkeit soll demnach der Vizevorsitzende der FDP-Landtagsfraktion Joachim Stamp stellvertretender Regierungschef werden und ein Ministerium für Integration und Familie führen. Der frühere NRW-Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart wird als Chef eines Ministeriums für Wirtschaft und Digitales gehandelt. Als Anwärterin auf den Posten der Schulministerin gilt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion Yvonne Gebaue r.

Die Minister aus Reihen der CDU will Laschet erst am Donnerstag vorstellen. Das neue Kabinett wird am Freitag vereidigt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.