NRW

NRW-Grüne brauchen neue Parteispitze: Wahl auf Parteitag

Parteien

Mittwoch, 15. Juni 2022 - 13:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die nordrhein-westfälischen Grünen wählen bei einem Parteitag am 25. und 26. Juni in Bielefeld eine neue Doppelspitze. Die amtierenden Vorsitzenden Mona Neubaur und Felix Banaszak treten nicht mehr an. Das kündigten beide Politiker am Mittwoch in persönlichen Erklärungen an, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Nach Angaben aus der Partei lagen zunächst noch keine offiziellen Bewerbungen für die künftige Doppelspitze vor.

Die amtierende Grünen-Vorsitzende Mona Neubaur. Foto: Roberto Pfeil/dpa/Archivbild

Neubaur (44) ist seit 2014 Grünen-Landeschefin und leitet zusammen mit CDU-Ministerpräsident Hendrik Wüst die Koalitionsverhandlungen für das erste schwarz-grüne Regierungsbündnis in NRW. Der Parteitag in Bielefeld soll auch über den Koalitionsvertrag abstimmen. Neubaur deutete an, dass sie künftig an verantwortlicher Position in einer schwarz-grünen Koalition arbeiten möchte.

„Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute inhaltliche Grundlage werden vereinbaren können - und es wäre mir eine große Ehre, sie an verantwortungsvoller Stelle mit Klarheit, Kompass und Optimismus für unsere Partei umsetzen zu können“, schrieb sie. Die Spitzenkandidatin der Grünen hatte bei der Landtagswahl Mitte Mai ein Mandat errungen. Sie wird als künftige Wirtschafts- und Klimaschutzministerin in NRW gehandelt.

Banaszak (32) ist seit 2018 Co-Parteichef und vergangenes Jahr in den Bundestag gewählt worden. Der neuen NRW-Landesregierung werde er nicht angehören, stellte Banaszak in seiner Erklärung klar. „Ich habe für mich entschieden, dass mein Platz in den nächsten Jahren in der Bundestagsfraktion ist.“

© dpa-infocom, dpa:220615-99-674489/2

Ihr Kommentar zum Thema

NRW-Grüne brauchen neue Parteispitze: Wahl auf Parteitag

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha