NRW

NRW-Industrie produziert 2020 weniger Oberbekleidung

Textil

Montag, 26. April 2021 - 09:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Im Corona-Jahr 2020 ist in Nordrhein-Westfalen deutlich weniger Oberbekleidung produziert worden als vor der Pandemie. Insgesamt stellten 22 Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes noch 6 Millionen Oberbekleidungsstücke her, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Montag mitteilte. Gegenüber dem Jahr 2019 bedeute dies ein Minus von 28 Prozent. Der Absatzwert sank um 23,4 Prozent auf 232 Millionen Euro.

Damit entwickelte sich die Produktion im bevölkerungsreichsten Bundesland ähnlich wie im gesamten Bundesgebiet. Wie die Statistiker mitteilten, wurde bundesweit Oberbekleidung im Wert von 440 Millionen Euro (−23,2 Prozent gegenüber 2019) hergestellt. Der Anteil der in Nordrhein-Westfalen hergestellten Oberbekleidungen am gesamten Produktionswert in Deutschland lag - wie bereits im Vorjahr - bei 52,9 Prozent.

Die Produktion von Oberbekleidung war in NRW in allen Quartalen des Jahres 2020 rückläufig: Im ersten Quartal produzierten die nordrhein-westfälischen Betriebe 20,3 Prozent und im zweiten 49,3 Prozent weniger Oberbekleidung als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im dritten Quartal war der Produktionswert um 17,0 Prozent und im vierten um 30,5 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

© dpa-infocom, dpa:210426-99-353894/2

Ihr Kommentar zum Thema

NRW-Industrie produziert 2020 weniger Oberbekleidung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha