NRW

NRW-Minister Stamp: Klassenteilung ist „naive Vorstellung“

Gesundheit

Dienstag, 17. November 2020 - 11:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der stellvertretende NRW-Ministerpräsident Joachim Stamp hat sich vehement gegen Klassenteilungen zur Pandemie-Bekämpfung ausgesprochen. „Es ist doch eine naive Vorstellung zu glauben, ich kann mal einfach eine Klasse teilen“, sagte der FDP-Familienminister im ZDF-„heute-journal“ am Montagabend. Die Landesregierung stehe in engem Austausch mit Kinderärzten und -psychologen. Von ihnen komme der dringende Rat, am Präsenzunterricht festzuhalten.

Joachim Stamp, (FDP), Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

„Sie können nicht einfach sagen, wir machen jetzt mal halbe Klassen. Sie brauchen dann im Grunde genommen fast das Doppelte an Lehrerinnen und Lehrern, die wir nicht haben“, argumentierte Stamp zudem. ZDF-Moderator Claus Kleber widersprach: Nötig seien vor allem die digitalen Voraussetzungen - und führte das vielbeachtete, aber von der NRW-Regierung untersagte „Solinger Modell“ an.

Die bergische Stadt hatte vor zwei Wochen angekündigt, dass in allen weiterführenden Schulen wechselweise eine Hälfte einer Klasse im Präsenz-, die andere Hälfte daheim im Distanzunterricht lernen soll. Die Kommune sei dafür digital gut gerüstet, habe im Vorfeld mit den Schulen beraten, die bereits Vorbereitungen getroffen hätten. Stamp sagte dagegen: „Solingen wollte eine flächendeckende Maßnahme treffen, die so auch nicht in Ordnung war, weil das auch gar nicht alle Schulen dort wollten.“

Der Landesregierung gehe es um die Bildungschancen derjenigen Schüler, die Zuhause nicht auf Unterstützung bauen könnten, „wenn sie da allein vor dem Gerät sitzen“. Beim Lockdown im Frühjahr seien viele Kinder unter die Räder gekommen. Für eine Runde von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten am Montag hatte eine Vorlage des Bundes auch den Vorschlag zur Klassenteilung umfasst, eine Entscheidung über das weitere Vorgehen an den Schulen wurde aber auf den 25. November vertagt.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW-Minister Stamp: Klassenteilung ist „naive Vorstellung“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha