Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

NRW-Politik trauert um Burkhard Hirsch: „Kämpfer mit Herz“

Parteien

Donnerstag, 12. März 2020 - 11:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat den gestorbenen FDP-Politiker Burkhard Hirsch als einen „leidenschaftlichen Beschützer der demokratischen Bürgerrechte und Kämpfer mit Herz für die Freiheit der Menschen“ gewürdigt. „Er gehörte zu den wichtigsten Mahnern der deutschen Politik“, erklärte Laschet am Donnerstag in Düsseldorf. Der Kampf gegen die Feinde des Rechtsstaats könne niemals mit der Einschränkung der Freiheit einhergehen. „Diese Mahnung ist heute aktueller denn je.“ Der ehemalige NRW-Innenminister und linksliberale Politiker Hirsch war am Mittwoch im Alter von 89 Jahren gestorben.

Burkhard Hirsch (FDP) sitzt bei einem Landesparteitag der FDP von Nordrhein-Westfalen. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty nannte Hirsch einen der „beeindruckendsten Kämpfer für Freiheitsrechte und eine absolute juristische Kapazität“. Hirsch habe nicht nur die Geschichte Nordrhein-Westfalens, sondern auch der gesamten Bundesrepublik geprägt.

Der stellvertretende Ministerpräsident Joachim Stamp (FDP) sagte, sein Parteifreund Hirsch sei „ein großartiger liberaler Charakter und ein väterlicher Ratgeber und Freund“ gewesen. Bis zuletzt habe Hirsch die politische Arbeit wachsam und fachlich begleitet, etwa bei der Novellierung des Polizeigesetzes. Hirsch hatte sich 2018 für die Entschärfung des neuen NRW-Polizeigesetzes eingesetzt und sogar mit einer Verfassungsklage gedroht.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW-Politik trauert um Burkhard Hirsch: „Kämpfer mit Herz“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha