NRW

NRW-Polizisten tragen Schutzmasken: „Keine Pflicht“

Krankheiten

Mittwoch, 22. April 2020 - 12:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Polizisten in Nordrhein-Westfalen werden in bestimmten Situationen künftig Atemschutzmasken gegen das Coronavirus tragen. Dabei gehe es um Einsätze, in denen der Mindestabstand nicht gewährleistet werden könne, teilte die Polizei am Mittwoch auf ihrer Webseite

Polizisten werden in bestimmten Situationen künftig Atemschutzmasken gegen das Coronavirus tragen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild

Mit den Masken der Schutznorm FFP1 soll das Ansteckungsrisiko verringert werden. In Krankenhäusern oder Pflegeheimen sei eine Atemschutzmaske mindestens im höheren Standard FFP2 zu tragen, hieß es auf der Webseite.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hatte die Schutzausrüstung vor gut einem Monat als „völlig unzureichend“ kritisiert. „Inzwischen ist die Schutzausrüstung gut. Wir sind im grünen Bereich“, sagte GdP-Landesvize Michael Maatz. Das gelte nicht nur für die Masken, sondern auch Handschuhe, Desinfektionsmittel und Schutzanzüge.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW-Polizisten tragen Schutzmasken: „Keine Pflicht“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha