NRW

NRW-Preise für Energie und Lebensmittel deutlich gestiegen

Preise

Donnerstag, 17. März 2022 - 10:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen sind die Preise für Energie in den vergangenen zwei Jahren um 24,6 Prozent gestiegen. Die Preise für Lebensmittel erhöhten sich zwischen Februar 2020 und Februar 2022 um 7 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Insgesamt stiegen die Verbraucherpreise um 6,7 Prozent.

Ein Messgerät hängt an einem Heizkörper. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Preise für Haushaltsenergie erhöhte sich dabei nach Angaben der Statistiker um 21,9 Prozent. Heizöl und Kraftstoffe verteuerten sich sogar um 34,1 Prozent. Bei Lebensmitteln stiegen die Preise für Speisefette und Speiseöle um 15,7 Prozent und die für Gemüse um 10,3 Prozent. Die geringsten Preissteigerungen verzeichneten die Statistiker bei Süßwaren wie Zucker, Marmelade und Honig mit einem Plus von 2,6 Prozent.

© dpa-infocom, dpa:220317-99-556565/2

Ihr Kommentar zum Thema

NRW-Preise für Energie und Lebensmittel deutlich gestiegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha