Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

NRW-SPD stellt sich neu auf: Wahl des neuen Parteichefs

Parteien

Samstag, 23. Juni 2018 - 02:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf/Bochum. Gut ein Jahr nach ihrer Wahlschlappe stellt sich die nordrhein-westfälische SPD neu auf. Auf einem Parteitag in Bochum soll der bisher kaum bekannte Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann zum neuen Landesvorsitzenden gewählt werden. Der 40-Jährige ist der einzige Kandidat für den Vorsitz des mit gut 112 000 Mitgliedern größten SPD-Landesverbands. Eine als intransparent kritisierte Findungskommission hatte ihn für das Amt vorgeschlagen. Mit Spannung wird erwartet, mit welchem Wahlergebnis die 485 Delegierten Hartmann für sein künftiges Amt ausstatten.

Sebastian Hartmann (SPD) spricht zu SPD-Mitgliedern. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Hartmann folgt auf das SPD-Urgestein Michael Groschek, der den SPD-Vorsitz nach der verlorenen Landtagswahl 2017 und dem Rücktritt von Parteichefin Hannelore Kraft für den Übergang übernommen hatte. Bei dem Parteitag soll die Parteispitze komplett erneuert und verjüngt werden. Der Altersdurchschnitt liegt dann bei 40 Jahren.

Anzeige

Auf dem Bochumer Parteitag, der unter dem Motto „Auf nach vorne“ steht, tritt auch die SPD-Bundesvorsitzende Andrea Nahles auf.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW-SPD stellt sich neu auf: Wahl des neuen Parteichefs

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige