Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

NRW-Sportlerwahl: Boll und Klosterhalfen für Award nominiert

Sportpolitik

Montag, 4. November 2019 - 13:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Tischtennis-Europameister Timo Boll, der Fechter Max Hartung, Tennisspieler Andreas Mies sowie die Kanuten Max Hoff und Max Rendschmidt sind bei den Männern für die Wahl zu Nordrhein-Westfalens Sportler des Jahres 2019 nominiert worden. Das gaben der Landessportbund NRW und die NRW-Staatskanzlei zum Beginn der Publikumswahl am Montag bekannt. Bis zum 1. Dezember kann per Online-Voting in mehreren Kategorien für die Sportlerinnen und Sportler abgestimmt werden. Die Verleihung der FELIX-Awards für die Preisträger soll am 13. Dezember in Düsseldorf stattfinden.

Boll gehört zu den Nominierten bei der Wahl zu Nordrhein-Westfalens Sportler des Jahres 2019. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Für die Wahl zur NRW-Sportlerin des Jahres wurden Konstanze Klosterhalfen (Leichtathletik), Caroline Masson (Golf), Leonie Pieper (Rudern), Isabelle Werth (Dressurreiten) und Ingrid Klimke (Vielseitigkeitsreiten) nominiert.

Bei dem Voting, das durch den LSB und die Staatskanzlei veranstaltet wird, wurden im Vorjahr knapp 90 000 Stimmen abgegeben. 2018 wurden Hochspringer Mateusz Przybylko und die Sprinterin Gina Lückenkemper mit den Siegertrophäen ausgezeichnet.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW-Sportlerwahl: Boll und Klosterhalfen für Award nominiert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha