NRW

NRW-Verkehrsminister kritisiert Gesetzentwurf des Bundes

Sonntag, 4. Dezember 2022 - 14:52 Uhr

von dpa

© Oliver Berg/dpa/Archivbild

Die Initiative werde genauso so verpuffen wie die fünf früheren Beschleunigungspakete der Großen Koalition, die am Ende nicht Beschleunigung, sondern Verlangsamung bewirkt hätten. „So kommen wir bei der Beschleunigung des Baus und der Sanierung der notwendigen Infrastruktur nicht voran“, sagte Krischer.

Karte

Nach Wissings Plänen sollen Wasserstraßen, Bahnlinien und Flughafeninfrastruktur schneller gebaut und erweitert werden, sowie Bundesfernstraßen, wenn diese „fest disponiert“ sind oder für sie ein „vordringlicher Bedarf“ festgestellt ist.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

In der als Steueroase kritisierten Stadt Monheim zwischen Köln und Düsseldorf ist die Zahl der dort angesiedelten Arbeitsplätze deutlich gestiegen. Binnen zehn Jahren seien mehr als 60 Prozent Arbeitsplätze zusätzlich entstanden, teilte die Stadt am Donnerstag unter Berufung auf Zahlen der Agentur für Arbeit mit.