Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

NRW: Vier zusätzliche Verkaufssonntage für Geschäfte

Handel

Mittwoch, 1. Juli 2020 - 11:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen sollen die Geschäfte in der zweiten Jahreshälfte zusätzlich an bis zu vier Sonntagen öffnen dürfen. Damit könnten wegen der Corona-Beschränkungen ausgefallene verkaufsoffene Sonntage nachgeholt werden, sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Mittwoch in Düsseldorf. Das Landeskabinett habe beschlossen, eine entsprechende Verwaltungsvorschrift zu erlassen.

Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, gibt ein Statement ab. Foto: Marcel Kusch/dpa-Pool/dpa

Mit den Kirchen und Gewerkschaften seien diese Pläne besprochen worden. „Wir bauen darauf, dass es dafür eine entsprechende Unterstützung gibt“, sagte Pinkwart. Mit dieser einmaligen Maßnahme sollten auch Verkaufsströme in den Herbstmonaten von den Samstagen auf Sonntage umgelenkt werden. Das sei auch für den Schutz vor dem Coronavirus gut.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW: Vier zusätzliche Verkaufssonntage für Geschäfte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha