Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

NRW erhofft sich Schub durch Freihandel mit Japan

Handel

Freitag, 4. Mai 2018 - 13:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen könnte vom Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Japan erheblich profitieren: Die NRW-Landesregierung und die Landeshauptstadt Düsseldorf erhoffen sich einen Aufschwung des Handelsvolumens und der Investitionen zwischen NRW und der Wirtschaftsmacht in Fernost. „Der Abschluss der Verhandlungen ist ein echter Lichtblick in Zeiten eines zunehmenden Protektionismus“, sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Freitag. Dadurch entstehe die größte Freihandelszone der Welt.

Der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP). Foto: Federico Gambarini/Archiv

„Das ist ein Meilenstein in den Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Europäischen Union, Deutschland und Japan“, sagte Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) am Freitag. In Düsseldorf als größter japanische Gemeinde in Kontinentaleuropa siedelten sich bereits jährlich 23 neue japanische Unternehmen an. Durch den Brexit, also den Austritt Großbritanniens aus der EU, könnten japanische Unternehmen zudem ihre Europazentralen nach Düsseldorf verlagern.

Anzeige

Derzeit seien 617 japanische Unternehmen in NRW mit 42 000 Arbeitsplätzen vertreten. Nach Angaben des Ifo-Instituts könnten die deutschen Exporte nach Japan um bis zu 70 Prozent steigen. Das Freihandelsabkommen schaffe 98 Prozent der Zölle ab, betonte der japanische Generalkonsul Ryuta Mizuuchi. Es sei ein Modell für eine künftige Weltwirtschaftsordnung.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW erhofft sich Schub durch Freihandel mit Japan

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige