NRW

NRW erwartet 7,5 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen

Finanzen

Freitag, 15. Mai 2020 - 18:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Ein leeres Zählbrett für Euromünzen liegt in einer Kasse. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Wegen der Corona-Pandemie rechnet Nordrhein-Westfalen im laufenden Jahr mit einem Rückgang bei den Steuereinnahmen von 7,5 Milliarden Euro. Das teilte das nordrhein-westfälische Finanzministerium am Freitag mit. Demnach waren ursprünglich im Haushaltplan noch Einnahmen von 65,1 Milliarden Euro vorgesehen. Nach den neuesten Angaben des Arbeitskreises Steuerschätzung aber werden nur noch 57,6 Milliarden erwartet. Auch für die Jahre 2021 bis 2023 geht das NRW-Finanzministerium demnach von geringeren Einnahmen aus. Das Minus soll zwischen 3,2 und 3,6 Milliarden Euro pro Jahr liegen. Auch der „Kölner Stadt-Anzeige“ (Samstags-Ausgabe) hatte über die Zahlen berichtet.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW erwartet 7,5 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha